Fun Factory ist neuer Sponsor beim Podcast »Bad in Bed«

bad in bed podcast

Der deutsche Sexspielzeughersteller Fun Factory wird die zweite Staffel der Podcast-Serie »Bad in Bed« sponsern. Die Serie wird von Bobby Box und Gabrielle Kassel moderiert und konzentriert sich auf inklusive und queere Gespräche über Sex.

Podcasts haben sich zu einer großartigen Sponsoring-Möglichkeit für Unternehmen im Bereich Sexual Wellness entwickelt. Einige Unternehmen wie CAM4 betreiben ihre eigenen Podcasts, andere haben die Ansicht gewonnen, dass das Medium eine perfekte Möglichkeit ist, ein neugieriges, aufgeschlossenes Publikum für ihre Werbung zu erreichen. Jetzt hat die Bremer Sexspielzeugmarke Fun Factory beschlossen, eine der einflussreichsten Podcast-Serien über queere Sexualität zu sponsern: »Bad in Bad: Der Queer Sex Podcast«.

Die Moderatoren der Sendung sind Bobby Box und Gabrielle Kassel, die beide Autoren und Sexualpädagogen sind und es verstehen, Gespräche über Sex leicht und unterhaltsam zu gestalten. Die Themen der Sendung reichen von Pegging über Dating-Apps bis hin zu Sex mit Behinderten.

Gabrielle Kassel äußerte sich zu der neuen Partnerschaft ihrer Sendung mit Fun Factory: »Die Partnerschaft mit Fun Factory war für uns ein Selbstläufer. Ihre Toys sind die hochwertigsten, die man finden kann, und sie waren schon immer sehr offen dafür, wie Sex aussehen kann.«

Co-Moderator Bobby Box fügte hinzu: »Fun Factory stellt nicht nur mein absolutes Lieblingsspielzeug her (nämlich Manta), sondern hat auch immer seine ethischen Grundsätze in den Vordergrund gestellt. Gabrielle und mir geht es darum, Lust für alle zu fördern, daher ist es toll zu wissen, dass unsere Markenpartner auf derselben Seite stehen. Ich freue mich darauf, über die verschiedenen Möglichkeiten zu sprechen, wie unsere Hörer ihre Toys nutzen können.«

Kristen Tribby arbeitet für die US-Niederlassung von Fun Factory und ist die globale Leiterin für Marketing und Bildung des Unternehmens. Über den Podcast sagt sie: »Ehrliche Gespräche über Sex finden normalerweise hinter verschlossenen Türen statt, deshalb freue ich mich, dass Bobby und Gabrielle ihre Gespräche für alle zugänglich machen. Der Podcast gibt den Hörern das Gefühl, sich nicht schämen zu müssen und neue Dinge auszuprobieren, was perfekt zu Fun Factory passt.«

Sie können den Podcast auf allen gängigen Podcast-Apps sowie auf Apple und Spotify anhören. Weitere Informationen zum VENUS-Aussteller Fun Factory finden Sie hier.

Kommentar hinterlassen

Please enter your comment!
Please enter your name here