eBay verbietet Ü18-Produkte

ebay bans adult images

Das Online-Auktionshaus eBay wird den Verkauf von Produkten aus dem Bereich der Erwachsenenunterhaltung und anderen Artikeln, die als »nur für Erwachsene« gekennzeichnet sind, faktisch verbieten. Die neuen Richtlinien werden am 15. Juni in Kraft treten.

In einem weiteren Schlag gegen nicht jugendfreie Inhalte im Internet und einem Akt der Selbstzensur durch ein großes Internetunternehmen wird eBay seine Kategorien im Bereich »Adult Only« verbieten und damit den Verkauf von nicht jugendfreien Inhalten auf der Handelsplattform ab Juni verbieten.

Die führende Online-Auktionsplattform eBay gab dies durch ein Update der Seite »Adult items policy« bekannt. Das Unternehmen hat außerdem damit begonnen, E-Mails zu verschicken, in denen die Konten vor den neuen Bedingungen gewarnt werden, wodurch viele Handelspartner darüber informiert werden, dass ihr Geschäft abrupt von der Plattform ausgesperrt werden wird.

Die Entscheidung des Unternehmens ist ein weiterer Rückschritt in Bezug auf die freie Meinungsäußerung und der Auslebung freier Sexualität und Lebensstile auf einer weiteren großen Plattform, die in ihrem Martkbereich dominiert. eBay erklärte schockierenderweise, dass seine neue Richtlinie bedeutet, dass »die meisten Artikel, die nur für Erwachsene bestimmt sind, verboten sind.«

Dies wird zu Verwirrung und willkürlichen Entscheidungen führen und eine sehr schwierige Arbeitsbedingung für viele betroffene Verkäufer darstellen. Während Artikel, die zum Beispiel Nacktheit enthalten, nicht generell verboten werden, werden sie nur dann erlaubt sein, wenn die eBay-Moderatoren der Meinung sind, dass es sich bei den fraglichen Produkten um »künstlerische Nacktdarstellungen handelt, die keine sexuell anzüglichen Posen oder sexuelle Handlungen enthalten«. Diejenigen Kunstangebote, Gemälde und Statuen und wahrscheinlich auch Filme aller Art, die Nacktheit enthalten, die toleriert werden, werden jedoch in der Kategorie »risqué« eingestuft und somit moralisch bewertet und diskriminiert.

Laut xBiz News »bietet eBay seine eigene Definition von Nacktheit als das ‚Zeigen eines Teils der männlichen oder weiblichen Genitalien, des Anus oder der weiblichen Brüste, bei denen der Warzenhof oder die Brustwarze sichtbar ist‘, erweitert diese Definition dann aber dahingehend, dass auch bekleidete Darsteller eingeschlossen sind, deren Kleidung durchsichtig oder sehr eng ist und menschliche Genitalien, den Anus oder die Brustwarze/den Warzenhof der weiblichen Brüste zeigt; männliche Erektionen, auch wenn das Modell bekleidet ist; und Personen, die sexuelle Handlungen ausführen oder in einer solchen involviert sind.«

eBay macht zwar eine Ausnahme für einige Erwachsenenmagazine, allerdings gilt dies explizit nur für diese vier: Playboy, Playgirl, Mayfair und Penthouse. Alte Ausgaben dieser Magazine können weiterhin zum Verkauf oder zur Versteigerung angeboten werden, »solange das Angebot keine Nacktbilder oder expliziten Inhalte enthält«. Aus irgendeinem seltsamen Grund werden alle anderen Publikationen für Erwachsene ab Juni für den Handel auf der Plattform verboten sein.

In Bezug auf Videos und Filme wird eBay keine solchen Ausnahmen machen. Die neuen Bedingungen sind relativ klar, dafür allerdings extrem streng, sie verbieten das Einstellen und den Verkauf aller »Filme und Videospiele für Erwachsene mit einem Rating von X, XXX, R18 oder ohne Rating für ein Publikum, das nur Erwachsene anspricht«. Das Gleiche gilt für »sexuell explizite Anime, Comics, Bücher, Filme, Animationen, Manga, Hentai und Yaoi«.

eBay kündigte das Auslisten und die Abschaffung der Kategorie »Sexspielzeug, Accessoires, Kleidung, Schmuck, Bücher und Musik nur für Erwachsene« an. Verkäufer, die diese Kategorien verwenden, werden ihre Angebote gelöscht bekommen. Wenn die Produkte in dieser Kategorie weiterhin auf der Plattform verkauft werden sollen und können, müssen sie in anderen Kategorien neu gelistet werden.

Als Grund für die aggressive Umstellung in den Geschäftsbedingungen gibt eBay an: »Wir wollen Artikel für Erwachsene denjenigen zugänglich machen, die sie kaufen möchten und dies legal tun können, und gleichzeitig verhindern, dass diejenigen, die diese Artikel nicht sehen oder kaufen möchten, leicht darauf zugreifen können.«

Die neuen Regeln finden Sie hier.

 

Kommentar hinterlassen

Please enter your comment!
Please enter your name here