Matrix-Neuauflage als Pornoparodie

The Matrixxx

Der auf Parodien spezialisierte Pornoanbieter Nerds of Porn hat nicht lange abgewartet und bietet Matrix-Fans sofort eine eigene Variante der Fortsetzung des beliebten Films der Wachowski-Brüder, bzw. -Schwestern.

Mit der Fortsetzung von Matrix werden nicht nur Verschwörungstheoretiker, sondern auch Filmnerds weltweit mit einem besonderen Bonbon der Popkultur belohnt. Es ist daher nicht verwunderlich, dass auch die Pornobranche sofort eine eigene Version des Stoffes für Fans der Filmreihe bereit hält.

Der vierte Teil von Matrix, der ehemaligen Brüder und nun Schwestern Wachowski, trägt den Titel The Matrix Resurrections. Die Parodie ist unter dem Titel The Matrixxx: Riserections ab sofort auf NerdsOfPorn.com erhältlich.

Der Film erzählt die Geschichte von Keanu. Der große Erretter der ersten Teile kehrt zurück in Gestalt mehrerer Figuren wie den Rockmusiker Ted oder den Auftragsmörder John Dick. Sein alter Freund Moreoriface holt ihn zurück in die reale Welt, um mit Fickmaschinen zu kämpfen, die seine Exfreundin Trinity und eine mysteriöse Frau names Niobe Nasty herausfordern.

Der flirrend-erotische Film zeigt Kai Bailey in der Rolle Keanu Reeves (also Keanu, Ted und John Dick), Cassie Cummings als Trinity und Maxx Jenkins als Moreoriface. Die Regie der Parodie hat Adam Christopher übernommen, der auch beim Drehbuch mitgewirkt hat.

Christopher meinte dazu: »Eine solche Porno-Parodie zu realisieren, war eine großartige Idee für uns alle. Meine Mit-Autorin Danarama und ich haben Konzept und Script entwickelt, und ich habe die Idee Cassie und Kai gezeigt, und uns wurde klar, dass wir die Idee zeitgleich zur Veröffentlichung des Films rausbringen können.«

Er fügte hinzu: »Und dass wir auch eine Transfrau als Protagonistin für diese Parodie gewinnen konnten, ist etwas, das wir Cassie verdanken können. Sie hat mich dazu inspiriert, sie in der Hauptrolle einzusetzen, nachdem wir ein Gespräch über die zahlreichen Fans der ursprünglichen Matrix-Filme hatten, und dass der Film von 1999 eine Trans-Allegorie war und die beiden Regisseure Trans-Schwestern sind… ich bin also sehr stolz, dass wir diese Parodie richtig angehen.«

Auch Cassie Cummings kommentierte die Veröffentlichung des Films: »Die Matrix-Filme sind für mich extrem wichtig. Ich bin stolz, die Rolle von Trinity in Riserections zu spielen und die Trans-Community zu repräsentieren, die im ersten Matrix-Film ausblieb. Wir haben sehr hart daran gearbeitet, einen Film der Möglichkeiten zu machen.«

Kai Bailey sagte: »Ich fand es eine großartige Idee, an etwas mitzuwirken, das mit Matrix zu tun hat und eine Transfrau als Star zeigen würde, das aber eben auch die unterschiedlichen Figuren des Keanu-Verse miteinander verbinden würde. Cast wie auch Crew waren fantastisch. Mit Joh Wick gesprochen, würde ich sagen, dass die Menschen mich oft fragen, ob ich wieder da bin. Meine Antwort darauf ist immer dieselbe. Ja, ich glaube, dass ich zurück bin. Und ich kann jetzt Kung-Fu.«

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite von NerdsOfPorn.com.

Kommentar hinterlassen

Please enter your comment!
Please enter your name here