Club HEIMAT als Bühne für Sexuelles Wohlbefinden: Ein Abend mit Emily Morse und LELO

Club Heimat - Lelo mit Emily Morse

LELO und die führenden Sexualpädagogen der Branche versammelten sich zu einer Veranstaltung im Los Angeleser Health Club HEIMAT. Es ging um nichts Geringeres als das Wohlbefinden unserer Sexualität. Prominente Beiträge kamen von Emily Morse, Chris Donaghue und Nadège Collot. Morse, Host des beliebten Podcasts „Sex with Emily,“ betonte: „Sexuelles Wohlbefinden ist für Frauen von großer Bedeutung, denn sexuelle Gesundheit ist Gesundheit und ein wesentlicher Bestandteil unseres allgemeinen Wohlbefindens.“

Die Vorstellung, dass Sex ein Tabu ist, erweist sich nicht nur als falsch, sondern schränkt Frauen aufgrund begrenzter Sexualaufklärung und mangelnden Zugangs zu Pflegeangeboten erheblich ein. Das aktuelle Umfeld liefert hierzu genug Beweise: Zum Beispiel die Aufhebung des Urteils Roe v. Wade und der eingeschränkte Zugang zu Abtreibungen. Ein weiteres Beispiel, das LELO nahe steht, ist die Stigmatisierung der Sinnlichkeit, etwa durch das Verbot seiner ersten Schönheitswerbung. Oder die Schattenverbannung und das Deplattforming von Pädagogen für vaginale Gesundheit in den sozialen Medien.

Infolgedessen kennen viele Frauen die Vorteile der sexuellen Gesundheit nicht. Morse fügte hinzu: „Sexuelles Wohlbefinden trägt zu einem gesteigerten Selbstwertgefühl bei, kann Depressionen und Angstzustände reduzieren, die Libido steigern und es ist einfach wichtig, jede Art von Scham, die mit Sex verbunden ist, zu beseitigen.“

Diese Themen sind aktueller denn je. In Zeiten gesellschaftlicher Rückschritte und digitaler Zensur müssen wir uns mehr denn je für unser Recht auf körperliche Autonomie und sexuelles Wohlbefinden einsetzen. Morse, Donaghue und Collot zeigen uns, dass Aufklärung und Offenheit der Weg zu einem mutigeren und gesünderen Leben sind.

Kommentar hinterlassen

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein