Sexworker Well-Being Index: Diese Länder bieten die sichersten Arbeitsbedingungen

Sexworker Well-Being Index: Diese Länder bieten die sichersten Arbeitsbedingungen für SexarbeiterInnen

  • Deutschland bietet aktuell die verhältnismäßig besten Arbeitsbedingungen für freiwillige SexarbeiterInnen, Österreich folgt auf Platz 2

  • In kaum einem anderen Land vertreten so viele Organisationen die Interessen von SexarbeiterInnen wie in Deutschland

  • Nur 13 Prozent der freiwilligen SexarbeiterInnen in Deutschland arbeiten offiziell auf der Straße

Das erotische Kleinanzeigenportal Erobella hat, in Zusammenarbeit mit dem Lust Mag, eine Studie veröffentlicht, aus der sich eine Rangliste der Länder mit den verhältnismäßig besten Arbeitsbedingungen für freiwillige Sexarbeit ableiten lässt.

In der Studie ergibt sich Deutschland, nach den Niederlanden, als eines der Länder mit den verhältnismäßig besten Arbeitsbedingungen für freiwillige SexarbeiterInnen. Vor allem die relativ stabile rechtliche Situation trägt zur guten Platzierung von Deutschland bei. Anders als in Ländern wie Frankreich oder Schweden, in denen Sexarbeit zwar erlaubt, doch die Inanspruchnahme sexueller Dienstleistungen kriminalisiert wird, ist das Prostitutionsgewerbe in Deutschland vollständig legal und rechtlich reguliert. Darüber hinaus verfügt Deutschland über eine große Vielfalt an Interessenvertretungen. Elf Organisationen, die öffentlich für die Interessen von SexarbeiterInnen einstehen, sind in Deutschland aktiv.

Entgegen aller Widrigkeiten leisten engagierte SexarbeiterInnen täglich einen wertvollen Beitrag, in dem sie sich mit den körperlichen, psychischen und sozialen Bedürfnissen ihrer Kunden und Kundinnen auseinandersetzen”, sagt Marie Kress, Pressesprecherin des erotischen Kleinanzeigenportals Erobella. “Der ideale Arbeitsplatz von SexarbeiterInnen muss selbstbestimmt, entkriminalisiert, gewalt- und stigma-frei und, im Sinne der Interessen der Berufsgruppe, rechtlich reguliert sein. Das wollen wir unterstützen und haben daher diese Studie durchgeführt, die den Status Quo der Arbeitsbedingungen für SexarbeiterInnen in Europa darlegt.”

Rangliste:

  1. Deutschland
  2. Österreich
  3. Niederlande
  4. Neuseeland
  5. Luxemburg
  6. Kanada
  7. Spanien
  8. Vereinigtes Königreich
  9. Finnland
  10. Dänemark

Mehr zur Studie unter https://lustmag.com/wohlbefinden-von-sexarbeiterinnen/

Über Erobella: Die Online-Plattform Erobella verknüpft seriöse AnbieterInnen von sexuellen Dienstleistungen, Escort-Begleitungen und Models mit echten Kunden. Darüber hinaus engagiert sich Erobella für die Interessen von SexworkerInnen in Deutschland und gegen die Stigmatisierung der Branche.

Über LUST Mag: Lust ist ein neues Online-Magazin, das sich ausnahmslos dem Thema Sex widmet. Themenschwerpunkte sind unter anderem die Sexindustrie in Deutschland, der Einfluss von Technik auf Beziehungen und die unterschiedlichen Einstellungen zu Sex in Deutschland und Europa. Lust engagiert sich zudem für die Interessen von Sexarbeiterinnen in Deutschland und gegen die Stigmatisierung der Branche.

Kommentar hinterlassen

Please enter your comment!
Please enter your name here